2. Bundesliga: Luftpistolenschützen starten mit positiver Bilanz

Geschrieben von Stephan. Veröffentlicht in Berichte.


Notice: Undefined property: stdClass::$urla in /hp/cd/ae/pd/www/templates/yoo_pace/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default_links.php on line 20

Notice: Undefined property: stdClass::$urlb in /hp/cd/ae/pd/www/templates/yoo_pace/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default_links.php on line 20

Notice: Undefined property: stdClass::$urlc in /hp/cd/ae/pd/www/templates/yoo_pace/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default_links.php on line 20

Nachdem in 2020 die Bundesligasaison nicht stattfinden konnte, fanden nun die ersten beiden Wettkampftage kurz nacheinander statt. Die Luftpistolenschützen der 1. Mannschaft hatten nach dem erfolgreichen Aufstieg in die 2. Bundesliga Südwest über die Relegation im Januar 2020 keinen Liga-Wettkampf mehr schiessen können. Nach dieser langen Zeit war die Freude, aber auch die Anspannung groß. Lesen Sie hier einen Zwischenbericht nach 3 von insg. 7 Wettkämpfen.

Am 17.10. war es dann soweit: der erste Wettkampftag mit zwei Begegnungen. Die erste Begegnung des Tages waren wir gegen Gastgeber Eckhartshausen. Zur Erinnerung: 5 Schützen jeder Mannschaft stehen im direkten Duell nebeneinander und wer nach 50min und 40 Wertungsschüssen mehr Ringe hat, gewinnt einen Punkt. Ralf und Alina konnten trotz der Anspannung des ersten Wettkampfs, der immer etwas Besonderes ist, Nervenstärke beweisen. Beide haben in der letzten 10er Serie bockstark geschossen, konnten ihre Gegner damit auf Distanz halten und 2 Einzelpunkte holen. Bei Stephan und Andrej ging es sehr knapp zu, so dass beide Begegnungen nur um zwei bzw. einen Ring verloren gingen. Stevan sah sich einem sehr starken Gegner gegenüber, der mit 378 Ringen (Tages-Bestleistung) den Punkt für sich entschied. Damit gaben wir zwar das Match mit 3:2 Punkten ab, aber die 2 wertvollen Einzelpunkte können am Ende der Saison nochmal wertvoll werden.

 

Im zweiten Match am Nachmittag gegen den TSV Ötlingen startete die Mannschaft selbstsicherer, nachdem das erste Match gut gelaufen war. Ralf und Stevan konnten sich im Vergleich zum ersten Match jeweils steigern und waren an ihren Gegnern dran, mussten ihre Matches am Ende nur um wenige Ringe abgeben. Stephan, Alina und Andrej konnten sich ebenfalls steigern, Druck auf ihre Gegner ausüben und alle drei Einzelpunkte mit komfortablem Vorsprung in jeder Paarung nach Pforzheim holen - und damit auch die wichtigen Mannschaftspunkte: der erste Sieg war perfekt! Damit sortierten wir uns nach dem ersten Wettkampftag im Mittelfeld der Tabelle ein. 

 

2 Wochen später am 31.10.2021 dann schon das nächste Match. Diesmal der "kleine" Wettkampftag mit nur einer Begegnung gegen Aalen-Nesslau. Austragungsort war Titisee-Neustadt direkt neben der FIS Skisprungschanze. Um 11:30 Uhr ging es los mit den ersten Schüssen. Das Match verlief auf allen Positionen zunächst knapp, so dass wir nach ca. der Hälfte der Begegnung den 2:3 Rückstand in einen 3:2 Vorsprung drehen konnten. In Paarung 1 konnte Stephan nach einigen Ausreissern gefolgt von starken 10ern den Druck aufrecht erhalten. Sein Gegner kämpfte ebenfalls mit Ausreissern, die er nicht mehr aufholen konnte. Somit ging dieser Punkt nach Pforzheim. In Paarung 2 lieferte sich unser erfolgreicher Junioren-WM-Teilnehmer und Deutscher Meister Edi mit seiner Gegnerin ein Duell auf konstant hohem Niveau. In der ersten Hälfte verlief das Match auf Augenhöhe. Edi konnte aber nach 20 Schuss endgültig davon ziehen und die Begegnung mit sensationellen 378 Ringen für sich entscheiden. Den dritten Punkt erzielte Andrej, der sich in den ersten drei 10er-Serien einen Vorsprung erarbeiten konnte, der ihm nicht mehr zu nehmen war. Alina konnte über den Matchverlauf den Rückstand aus der Anfangsserie zum Ende hin nicht mehr aufholen, weswegen dieser Punkt abgeben werden musste. Auf Stand 5 trat Daniel nach dem 3. Platz auf der Deutschen Meisterschaft in seinem ersten Einsatz in der Bundesliga an und konnte wertvolle Wettkampferfahrung sammeln. Diesen unerwarteten 2. Sieg im 3. Wettkampf feierten wir im Anschluss vor Ort im wunderschön gelegenen Restaurant "Heiligenbrunnen", bevor wir die Punkte dann nach Pforzheim fuhren 😀

 

Hier die aktuelle Tabelle:

Screenshot_2021-11-01_at_17.09.18.png

Mitte Dezember geht es direkt weiter in Walldorf gegen Walldorf und Spitzenreiter Sandhausen, bevor dann im Januar auf eigenem Stand die Partien gegen Schwenningen und Albbruck die Runde abschliessen. Die Mannschaft atmet jetzt erstmal durch und bereitet sich in den nächsten 5 Wochen mit den 2 Siegen im Rücken selbstbewusst auf die nächsten Begegnungen vor.